CANTIENICA®-Blog

Openair-Festivals und die CANTIENICA®-Methode

Aktualisiert: Jan 6

Das Tolle an der CANTIENICA®-Methode ist, dass man sie bei vielen Situationen in den Alltag einbauen kann. So kann man seinen Körper ohne “Zeitverlust” täglich trainieren. Dadurch erlangt man in vielen Alltagssituation mehr Ausdauer und Stehvermögen.


Conny Wassermann, CANTIENICA®-Instruktorin mit eigenem Studio in Berlin, beschreibt nachfolgend, eine zugegeben nicht alltägliche Lebenssituation, bei der ihr die Kenntnisse der CANTIENICA®-Methode von grossem Nutzen sind.


"Ich bin schon immer gerne auf Festivals gegangen: Ein Wochenende voller Musik, frischer Luft, Freunde – und viel zu sehen. Jeder, der so etwas schon erlebt hat, weiß, wie neben all dem Spaß so ein Festival körperlich unglaublich anstrengend ist. Zum Tanzen ist meist zu wenig Platz und das lange Stehen ist kaum jemand von uns gewohnt. Dazu kommen weite Fußwege, wenig Schlaf und zumindest bei mir noch: das Alter :-). All das macht sich in Beinen, Rücken, Nacken und Hals bemerkbar.


In dem letzten Jahren nahm ich diese Zipperlein als Anlass, das Festival „cantienisch” zu erleben. Das stelle man sich so vor: Die Schlüsselbeine und Schulterblattoberränder im Rhythmus der Musik ausdehnen. Den Goldstab durch die Oberarmkugeln, weit setzen und den Arm ohne das Schulterblatt hochnehmen – so sieht ihre Lieblingsband gleich wie begeistert Sie sind. Dabei stellen Sie wirklich fest, wie ökonomisch die Methode ist. Der Arm ermüdet kaum. Beim Tanzen immer weg vom Boden, die Gelenke ausdehnen. Das bereitet noch mehr Freude an der Bewegung. Toll zu spüren ist auch der Unterschied der Bassausdehnung im Körper, wenn man in den Bauch, oder versus, mit dem Zwerchfell atmet. Es sind keine Grenzen gesetzt. So ein Festivalwochenende hat ja mindestens 48 Stunden – Zeit, alles mögliche auszuprobieren.


Vielleicht ist es auch nur eine Berufskrankheit, aber ich sehe mir bei all diesen kleinen Übungen auch immer gerne all die anderen Körper an. Achten Sie bei Ihrem nächsten Konzertbesuch auf die Nacken der Menschen vor Ihnen. Erschreckend viele Stiernacken! Nutzen Sie diesen Anblick gleich, um an Ihren Schulterstand zu arbeiten, es lohnt sich. Denn der schönsten Effekt bei all dieser Festival- Körperarbeit ist ein wunderbares Wohlempfinden und Selbstwertgefühl.


So gestärkt freue ich mich schon jetzt in den Wintermonaten auf das nächste tolle Sommerfestival.


Berlin, im Januar 2015


Conny Wassermann

www.imneuenraum.de


0 Ansichten0 Kommentare
CANTIENICA AG

Seefeldstrasse 215

8008 Zürich

+41 44 388 72 72 

office@cantienica.com

NEWSLETTER

Anmelden

  • CANTIENICA®-Videos auf Youtube
  • CANTIENICA auf Facebook
  • CANTIENICA auf Instagram
  • CANTIENICA auf Twitter

Das CANTIENICA®-Ausbildungssystem ist bereits seit 2006 eduQua-zertifiziert. Das eduQua-Zertifikat zeichnet eine gute Bildungsinstitution aus, trägt dazu bei, die Qualität der Ausbildungen zu sichern und zu entwickeln und schafft mehr Transparenz für Konsument/innen.​