Reiten mit der CANTIENICA®-Methode


Auch das Pferd hat einen Beckenboden, und sein Levator Ani hat dieselbe Funktion wie beim Menschen: den Körper in seiner Tiefenmuskulatur aufzuspannen und zu vernetzen. Und so kommt die CANTIENICA® -Methode aufs Pferd.


Das Pferd spricht Tiefenmuskulatur

Pferde sind sehr sensible Wesen und reagieren auf die ultrafeinsten Impulse. Ja, sie reagieren sogar besonders intensiv auf gerade die subtilsten Signale. Über die Tiefenmuskulatur können derart leise und dennoch kraftvolle und eindeutige Informationen auf das Pferd übertragen werden. Über die Tiefenmuskulatur sind Reiter und Pferd miteinander verbunden.

Ein unerschöpfliches Potenzial an Möglichkeiten und Lernfortschritten tut sich auf, wenn der Reiter erst einmal gelernt hat, seinen Körper mit Hilfe der CANTIENICA®-Methode als reines Instrument einzusetzen. Denn nur dann versteht ihn das Pferd: wenn der Reiter aus seiner vernetzten Tiefenmuskulatur mit ihm kommuniziert.

Beim Reiten wird die CANTIENICA®-Methode dreifach angewandt: bei der Aufspannung des Reiters, bei der Aufspannung des Pferdes und bei der Vernetzung von Reiter und Pferd.

Was beim Menschen funktioniert, funktioniert auch beim Pferd

Vorausgesetzt, der Reiter ist mit der CANTIENICA®-Methode vivatomisch korrekt ausgerichtet und aufgespannt, und mit seinen Sitzbeinhöckern am richtigen Punkt auf dem Pferderücken eingestöpselt in die langen Rückenmuskeln kann die CANTIENICA®-Methode 1:1 auf das Reiten übertragen werden. Warum das funktioniert? Weil das „Prinzip der Übertragung“ dann greift.

Genauso wie der CANTIENICA®-Instruktor bzw. die Instruktorin seine/ihre Impulse aus der Tiefenmuskulatur mittels gezielter Berührungen auf die gecoachte Person überträgt, coacht der Reiter über seine Körperhaltung, seine Aufspannung, seine (Im-)pulse, seine Vorstellungsbilder etc. das Pferd und bringt es mit Hilfe des Prinzips der Übertragung in die gewünschte Form und Aufspannung. Das Pferd macht dann genau dasselbe wie der Reiter: pulsiert der Reiter beispielsweise mit seinem Levator ani, dann tut es auch das Pferd. Spannt der Reiter sein Zwerchfell auf, dann beginnt auch das Pferd, sein Zwerchfell aufzuspannen und abzuschnauben, usw.

Auch alle anderen methodischen Hilfsmittel der CANTIENICA®-Methode können eingesetzt werden: Atemreisen und Quadrantendehnungen beispielsweise intensivieren im Pferd die Aufspannung. Das Oberschenkel-aus-der-Leiste-ausdrehen verbessert den Fleiß und die Bereitschaft des Pferdes, vermehrt mit seiner Hinterhand unter die vertikale Aufspannungsachse des Reiters zu treten.

Vertikale Aufspannung des Reiters und Spannungsbogen des Pferdes

Während der Reiter sich in die Vertikale aufspannt, spannt sich das Pferd zu einem Bogen auf.

Dieser Spannungsbogen variiert, je nachdem, ob das Pferd in Dehnungshaltung geritten oder vermehrt versammelt wird. Im Schnittpunkt der vertikalen Aufspannungsachse des Reiters und dem Spannungsbogen des Pferdes kommen Reiter und Pferd zusammen. Der Reiter nimmt das aufgespannte Pferd unter sich mit in seine vertikale Aufspannung nach oben, vom Boden weg.

Die Vernetzung von Reiter und Pferd

Was beim Reiter und beim Pferd funktioniert, funktioniert auch zwischen Reiter und Pferd. Mit Hilfe der CANTIENICA®-Methode lassen sich Reiter und Pferd miteinander vernetzen: Atemreisen, Goldfäden usw. – das ganze Repertoire funktioniert bestens!

Sind beide Tiefenmuskulatur-Kreisläufe zu einem gemeinsamen Kreislauf zusammengeschlossen, wird eine verfeinerte Kommunikation zwischen Reiter und Pferd und eine ungeahnte Leichtigkeit möglich, mit der beide sich, marionettengleich aufgehängt, synchron bewegen.

CANTIENICA®-Reiter formen CANTIENICA®-Pferde

Von dieser inneren Leichtigkeit getragen in der Schwerkraft werden auch die Gelenke des Pferdes geschont. Sein Rücken darf sich frei entfalten und aufspannen. Ein großes erleichtertes „Aaaaah“ geht durch den Pferdekörper.

Im Reiten mit der CANTIENICA®-Methode steckt aber noch weitaus mehr als nur ein Schlüssel zu besserem Reiten. Reiten kann mit dieser Methode zu einer Art Bewegungstherapie fürs Pferd werden. Das heißt, ein CANTIENICA®-Reiter ist in der Lage, ein Pferd gesund zu reiten. Das ist wahrhaft therapeutisches Reiten – für Reiter und Pferd!

CANTIENICA®-Reiter formen CANTIENICA®-Pferde. Ist das nicht wunderbar?

„Es ist jedes Mal wieder von Neuem faszinierend, wie genial die CANTIENICA®-Methode auf dem Pferd, beim Pferd, mit dem Pferd, kurz: beim Reiten funktioniert! Es ist ein unendlich beglückendes Gefühl, damit sowohl meine eigenen reiterlichen Fähigkeiten stetig zu verbessern und zu verfeinern, als auch andere auf dem Weg in die Leichtigkeit aufgespannten Reitens zu begleiten.“ (Simone Salzbrenner)

Reiten mit der CANTIENICA®-Methode… denn gutes Reiten beginnt beim Reiter.


Dr. Simone Salzbrenner, geb. 1976, CANTIENICA®-Instruktorin, lebt und praktiziert im Raum Bamberg die CANTIENICA®-Methode auf dem Pferd. In zahlreichen Unterrichtseinheiten hat sie das CANTIENICA®-Methodenwerkzeug bereits angewendet, erweitert und verfeinert. Sie unterrichtet in Privatlektionen und mehrtägigen Lehrgängen, die sich aus Theorie, off-horse-Lektionen und Unterrichtseinheiten auf dem Pferd zusammensetzen. www.koerperhaltung-bewegung.de

#Reiten #Beckenboden #Bodyfeedback #Pferd

277 Ansichten
CANTIENICA AG

Seefeldstrasse 215

8008 Zürich

​T: +41 44 388 72 72 

E: office@cantienica.com

NEWSLETTER

Anmelden

  • CANTIENICA®-Videos auf Youtube
  • CANTIENICA auf Facebook
  • CANTIENICA auf Instagram
  • CANTIENICA auf Twitter